16. Oktober 2012

Sobanudelpfanne mit Tempeh, Brokkoli & Paprika

[Dieses Rezept ist Teil meines Vegan Month of Food.. klick!]  

Beim letzten Post hatte ich es total verschwitzt, mich bei der lieben Bloggerin (ich hab nirgends Deinen Namen gefunden :( ) von Cookies & Style für den Blog Award zu bedanken!! Also tue ich es jetzt: VIELEN VIELEN DANK!! Es freut mich total, dass meine Rezepte und Ideen gefallen finden :-))) Und ihr Blog ist ebenfalls zu empfehlen, für ihren Partner kocht sie zwar auch mit Fleisch, selbst aber vegetarisch und viel vegan.. und vor allem sehr kreativ, ich sage nur: Rosmarinsirup. Bin ich vorher noch nie drüber gestolpert und klingt verdammt Salatdressing-verdächtig :-D Also seht Euch bei ihr ruhig mal um!

Sooo nun aber zu meinem Rezeptchen für heute. Gestern war ich erst auf dem Bürgeramt und musste mich geschlagene 3 Stunden gedulden, bis ich endlich rankam (Führungszeugnis für meinen zukünftgen Arbeitgeber beantragen). Danach war ich zwar total gerädert vom Warten, aber hab mich doch noch, glücklicherweise, in einen Asialaden geschleppt!
Dort habe ich Tempeh, Sobanudeln und Hoisinsauce (ich liebe diese Sauce!!) gekauft und diese Nudelpfanne draus gezaubert ;-)



Ihr braucht:
- 150gr Sobanudeln
- die Röschen eines halben Brokkolis 
- eine rote Paprika
- 150gr Tempeh
- 50ml Hoisinsauce
- 1TL Sambal Oelek
- 200ml Gemüsebrühe
- 1EL Speisestärke, in kaltem Wasser aufgelöst

- Sonnenblumenöl
- Worcestersauce
- Kümmel, Salz, Currypulver
- Sesam

So geht's:
Die Paprika in Streifen schneiden und die Brokkoliröschen in kleinere Röschen teilen. In Salzwasser 8-10 Minuten kochen, bis beides bissfest ist, aber nicht zu weich. In ein Sieb das Kochwasser abgießen und Brokkoli und Paprika beiseite stellen. Den Tempeh in feine Streifen schneiden und in einer Marinade aus Öl, Worcestersauce, Kümmel und Currypulver für 5 Minuten einlegen.



Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Paprika und Brokkoli kurz drin anbraten und anschließend Tempeh dazugeben und braten bis dieser etwas knusprig wird. Hoisinsauce, Sambal Oelek und die Gemüsebrühe vermengen und damit das Gemüse und den Tempeh ablöschen. Kurz köcheln lassen, Speisestärke einrühren und mit Gewürzen abschmecken.
Die Nudeln nach Gebrauchsanweisung kochen und danach direkt mit in die Pfanne geben und mit der Sauce vermengen. Zum Schluss Sesam (Menge nach Belieben) unterheben.
Direkt servieren und genießen!!

Kommentare:

  1. BOAAAH das muss ich nachmachen :) genau mein ding :) wie teuer sind diese sobanudeln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unbedingt! SO lecker :D
      also ich hab 300gr sobanudeln für 1,20€ gekauft,
      hab ja nur 150gr benutzt und meine ganze pfanne war voll,
      eine große pfanne! die sind total ergiebig! und meine mama
      und ich waren pappsatt und hatten beide einen großen nachschlag :D

      liebe grüße an dich ♥

      Löschen