8. September 2013

VMF #6: süßer Rucolasalat mit gegrillten Feigen und Zucchini

[dieser Beitrag ist Teil meines diesjährigen Vegan Month Of Food!

Momentan gibt es ja überall Feigen zu kaufen und wie auch Juli, stehe ich total auf die kleinen lila Früchte! Leider verarbeite ich sie selten weiter, da sie meist direkt aus dem Kühlschrank in meinen Bauch wandern :-D
Diesmal dachte ich mir aber, ich wage mal ein Grillexperiment und mache daraus einen süßen Salat!





Ihr braucht:
- zwei mittelgroße Feigen
- eine halbe kleine Zucchini
- eine große handvoll Rucola
- 4-5 Cherrytomaten
- 1-2TL Himbeeresseig/ hellen Balsamicoessig/ Apfelessig
- eine Prise Salz
- eine Prise Pfeffer
- 1EL Kokosraspeln
- optional: Lieblingsgewürze

- etwas Kokosfett zum Braten



So geht's:
Zucchini und Feigen in Scheiben schneiden (die Feigen nicht zu dünn, da sie sonst später reißen) und in einer Grillpfanne (oder einem Grill oder einer normalen Pfanne) von beiden Seiten einige Minuten anbraten. Anschließend auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.
In einer Schale den Rucola mit den vorher halbierten Cherrytomaten, dem Essig und den Gewürzen vermengen. Darauf gebt ihr nun das Gegrillte und bestreut es mit Kokosraspeln.

Am besten noch warm servieren :-)

Kommentare:

  1. Das klingt aber sehr verlockend. Tolle Kombi. Wird gespeichert ;)

    LG,
    Nini

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt extrem toll !!!!!
    Obst im Essen liebe ich ja sowieso heiß.

    Schönen restlichen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschööön, ja, ich stehe auch total auf süßes im salat :DD

      dir auch <3

      Löschen
  3. Oh ja, das wird definitiv nachgemacht! :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow sieht total lecker aus - besonders diese Farbkombination :)
    Deine Fotos sind großartig, ich liebe es auf deinem Blog zu stöbern ;)
    Alles Liebe, Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen, vielen dank, das freut mich total!! :D

      liebe grüße an dich ♥

      Löschen
  5. das sieht toll aus. ich lieebe frische feigen

    AntwortenLöschen
  6. Ich esse Feigen auch am liebsten ganz pur und sofort, maximal ins Müsli schaffen sie es..
    Aber die Kombi Feigen-Zucchini und dann mit leicht bitterem Rucola klingt so lecker, dass die letzte Feige, die noch daheim herumliegt, heute eine andere Verwendung findet ;)

    AntwortenLöschen