29. September 2012

vegan Kebap Deluxe

Döner mal etwas anders :-) Neben gewohnten Tomaten und Gurken diesmal auch mit Rucola, schwarzen Oliven und vor allem... in selbstgebackenem Fladenbrot! Mhhhhhhhhh!!!



Ihr braucht:
für den Teig
- Holger Mauermanns Fladenbrotrezept (echt super einfach, ohne exotische Zutaten!)


für das Vleisch
- 100gr Sojaschnetzel
- Gyros- oder Dönergewürzmischung
   bzw. Gewürze (je ein TL oder nach Geschmack): Knoblauch, Thymian, Oregano, Zwiebeln, Pfeffer, Rosmarin, Koriander, Majoran, Kreuzkümmel, Basilikum, Salz
- 20ml Pflanzenöl
- 10ml Wasser
- 1TL Sojasauce

Sauce
- 70ml Sojamilch
- 150ml Rapsöl
- 1TL Senf
- Prise Salz, Pfeffer
- Schuss Zitronensaft oder Balsamicoessig (hell)
- für Saucenvarianten: Knoblauchpulver, Kräuter (frisch, getrocknet oder tiefgekühlt), Chilipulver,...

restliche Füllung
- Eisbergsalat
- Tomaten
- Gurke
- Lauchzwiebel
- Rucola
- schwarze Oliven
- Vegourmet Herbario "Schafskäse", mit einer Gabel zerkrümelt


So geht's:
Das Fladenbrot nach Rezept backen und in Dreiecke schneiden, also die gewohnte "Dönerbrot-Form".

Das "Vleisch"
Das Sojaschnetzel in heißem Wasser 10-15 Minuten einweichen, anschließend zuerst mit klarem Wasser abspülen (so wird der Soja-Eigengeschmack reduziert) und dann kräftig (!!) ausdrücken, damit es die Marinade anschließend richtig aufsaugen kann. Für diese Vermengt ihr Gewürze, Öl, Wasser und Sojasauce. Nun wird das Sojaschnetzel mit der Marinade bedeckt, "knetet" es am besten etwas durch, damit auch wirklich alles etwas benetzt ist. Das Ganze lasst ihr nun 30-60 Minuten ordentlich durchziehen. Danach wird das Sojaschnetzel mit Marinade in einer Pfanne kräftig angebraten und gegebenfalls nochmals in etwas Öl gewendet (sollte es euch zu trocken geworden sein) und nachgewürzt (Salz, Pfeffer, Sojasauce).

restliche Füllung & Sauce vorbereiten
In der Zwischenzeit schneidet ihr Gemüse, Salat und Oliven zurecht und bereitet die Sauce vor. Für diese gebt ihr alle Zutaten in ein hohes Gefäß und mixt alles mit einem Pürierstab zusammen, bis es andickt. Achtet dabei darauf, dass Sojamilch und Öl in etwa die selbe Temperatur haben sollten! Entweder bleibt es dann bei dieser Basis-Sauce (bzw. vegane Mayo) oder ihr verarbeitet sie euch zu eurer gewünschten Sauce durch Zugabe der oben stehenden oder anderen Gewürzen/Zutaten weiter.

Und nun geht's ans Befüllen! Das Fladenbrot auf beiden Seiten mit Sauce bestreichen, zuerst mit Gemüse usw. füllen und oben drauf das Sojaschnetzel geben. Wer mag, gibt oben drauf eine weitere Portion Sauce.

Fertig ist der vegane Kebap Deluxe! :-D

Kommentare:

  1. oh. mein. gott. WIE TOLL UND LECKER! Will ich jetzt sofort...leider hab ich nicht genug dafür zu hause. werde ich bald definitiv nachbacken/machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D der war wirklich lecker!! und das fladenbrotrezept ist der knaller... toller als jedes gekaufte :D

      liebe grüße!!

      Löschen
  2. Bin leider kein Fan von Oliven, aber lecker siehts aus ;o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :D und die oliven kann man ja auch getrost weglassen.. ist ja sonst noch reichlich füllung vorhanden :D

      liebe grüße!

      Löschen