5. März 2013

Erdnuss-Bananen-Hirsebrei

Ich sage Euch, es ist eine Schande für den Geldbeutel, wenn man in einem Center arbeitet und sich in diesem ein Reformhaus befindet, das innerhalb von einer Minute in der Pause zu erreichen ist.... ständig kaufe ich dort ein, so auch diese Hirseflocken (und Tonnenweise Nussmus, Datteln, Spacebars,.....)!
Die Inspiration zum Hirsebrei (und somit auch zum Kauf der Hirseflocken) habe ich von Petras Vegan Wednesday. Ich liebe Hirse und meine Liebe zur Erdnusbutter habe ich nun auch wieder entdeckt.. naja, und Bananen sind, seitdem ich wieder viel Sport mache, sowieso "eines meiner Grundnahrungsmittel" wie meine Mama letztens so schön sagte :-D



Ihr braucht (für eine große Portion):
- 50gr Hirseflocken (meine sind von Bauck)
- 250ml Wasser
- 100-150ml Pflanzenmilch
- eine Banane, in Scheiben geschnitten
- 2-3EL Erdnussbutter oder -mus
- Agavendicksaft zum Süßen


So geht's:
Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Topf von der Herdplatte nehmen, die Hirseflocken einrühren und 5-7 Minuten aufquellen lassen. Nun die Pflanzenmilch, Erdnussbutter und den Agavendicksaft unterrühren und zum Schluss die Bananenscheiben unterheben. Das Ganze erneut auf der Herdplatte leicht erwärmen (auf niedriger Stufe; nicht kochen) und bei Belieben etwas Erdnussbutter/-mus darübergeben.. guten Appetit!

Kommentare:

  1. Ich liebe Erdnussbutter auch so unglaublich :) am besten auf frischem Brot mit Marmelade und Banane... Aber im Frühstücksbrei kann ich es mir auch gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht und klingt sehr lecker (aus) :-)
    Damit könnte ich mich bestimmt auch anfreunden.

    AntwortenLöschen
  3. Woah, ich liebe Hirsebrei. Morgens dauert das nur immer so lange wenn man das mit normaler Hirse kocht. Aber ich hab tatsächlich noch die Flocken da :) Oh und Erdnussbutter is ja eh geil. Von Bananen brauch ich erst gar net anzufangen :D. Wird morgen gekocht!

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt! Ich mag Hirse echt gerne, aber irgendwie klappt das Kochen bei mir so selten, dass ich mittlerweile die Lust dran verloren hab. Das Ganze sollte sich mit den Flocken relativ einfach lösen lassen :D Fein. Lieben Dank für den Tipp, bisher hab ich einfach nicht gewusst, dass es auch Hirse in Flockenform gibt :)

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh das sieht ja super lecker aus<3 Schmeckt bestimmt auch so, schließlich ist Erdnusbutter drann :)

    AntwortenLöschen
  6. Mmmhhhh! Lecker! Danke fürs verlinken! Werde Deinen Brei auf jeden Fall nachmachen! Ich liebe die Erdnussbutter-Bananen-Kombi!

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Reformhaus in der unmittelbaren Nähe ging mir bis vor Kurzem ganz genauso - aber auch jetzt komme ich noch oft genug da vorbei und weiß genau was du meinst. Auch heute wieder habe ich da einfach mal wieder zu viel gekauft und auch schon in Form eines Blogposts "Beichte" abgelegt :D

    Dieses Frühstück (aber eigentlich kann man das bestimmt immer essen) sieht wirklich toll aus, ich mag Hirse sehr gerne und über Erdnüsse brauchen wir gar nicht erst sprechen. Yummy! :)

    AntwortenLöschen
  8. danke für die vielen kommentare ♥ :D

    AntwortenLöschen
  9. Das verleitet mich gerade unglaublich das nächste mal Hirseflocken zu kaufen... Sieht lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank :D und hirseflocken sind so super, haben kaum eigengeschmack und daher kannst du sie mit allem möglichen kombinieren :))

      Löschen
  10. ha! wir frühstücken ja fast das gleiche ;)
    ich liebe diesen Hirsebrei auch! die idee mit erdnussbutter und Banane hört sich gut an!
    ich mache immer etwas Kardamom in den Brei... schmeckt mal nach was anderem ;)

    liebe grüße! amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kardamom klingt ja super! habe ich sogar noch zu hause, das wird nächste woche gleich ausprobiert :D

      liebe grüße zurück!

      Löschen
  11. Das sieht ja lecker aus *-* Kann man statt Hirseflocken auch Haferflocken nehmen ?

    AntwortenLöschen