27. März 2013

Brotkonfekt {Oster-Rezepte}

Das Brotkonfekt schmeckt natürlich das ganze Jahr über, aber zu Ostern kann man es ja mal oval zu Eiern formen... oder es zumindest versuchen (ich wette, ich bin die schlechteste Ei-Formerin auf der ganzen Welt!!) ;-) Die Idee kam mir, als ich nach etwas Herzhaftem für die Osterrubrik "auf der Suche" war und überlegte, was sich da an Gebäck gut abwandeln ließe. Und da sich dieses Brotkonfekt so wunderbar herzhaft, aber auch süß backen und vor allem gut in Ei-Form gestalten lässt, stellte ich mich direkt in die Küche, um Euch dieses Rezept zusammenzubasteln!




Ihr braucht (für etwa 20 Stück):
für den Basis-Teig
- 250gr Vollkornmehl (Weizen)
- 1/2 Päckchen Trockenhefe
- 130ml Wasser
- 40ml Sonnenblumenöl
- eine Prise Salz
- eine Prise Zucker
für die herzhafte Variante
- 30gr Räuchertofu, sehr klein (!) gewürfelt
- 20gr Tomatenmark
- Salz, Pfeffer, weitere Gewürze & Kräuter nach Wahl
- Paniermehl
für die süße Variante
- 20gr Marmelade (süß)
- 30gr Rosinen, klein gehackt 
- 3EL Agavendicksaft (oder Zucker)
- Kokosraspeln
- bunte Streusel


So geht's:
Für den Basis-Teig alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, anschließend die nassen hinzufügen und alles ordentlich verkneten. Diesen Teig etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Anschließend wird das Ganze erneut gut durchgeknetet und dann in zwei gleich große Teile geteilt. In die eine Hälfte werden nun die herzhaften Zutaten geknetet, in die andere die süßen Zutaten. Dazu drückt ihr Euch die Teigkugeln am besten zuerst platt, verteilt die jeweiligen Zutaten darauf und "klappt" den Teig wieder zusammen, um dann alles gut durchzukneten.



Herzhaftes Konfekt: Ich knetete Tomatenmark, Gewürze und Räuchertofu ein und wendetete die fertig geformten "Eier" zum Teil in Paniermehl und in andere drückte ich Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne.

Süßes Konfekt: Diesen Teig teilte ich mir erneut, verknetete eine Hälfte mit Erdbeermarmelade und Agavendicksaft (Achtung, SAUEREI!) und wendetete die einzelnen Stückchen in Kokosraspeln. In die zweite Hälfte knetete ich die Rosinen und etwas Agavendicksaft ein und rollte die Laibchen in bunten Streuseln.

Die fertig geformten und gefüllten Mini-Brötchen platziert ihr nun mit jeweils ca. 2cm Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Im vorgeheizten Backofen wird das Konfekt bei 200°C 10-15 Minuten goldbraun gebacken. Danach gut auskühlen lassen und verschenken, selbst essen oder zu Ostern servieren!


...beim "Gestalten" sind Euch keine Grenzen gesetzt, knetet in den Teig, was Euch schmeckt!


herzhafte Ideen: Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Oliven, Basilikum, Paprika, veganer Käse, Sesam als Mantel,...

süße Ideen: Kakaopulver für den Teig und als Mantel, Nüsse, Trockenobst, Schokoladenglasur,....



Kommentare:

  1. Oh Maria, Mariaaa (kennste? Guter Song, hab ich immer im Ohr, wenn ich mich auf deinem Blog rumtreibe ;D). Ja, ich hab's mir zur Aufgabe gemacht, heute alle deine Blogartikel zu kommentieren, es wird fabelhaft :)

    Grandiose Idee & mit ein bisschen Fantasie sehen die Happen auch aus wie Ostereier, hihi. Das nächste Mal hätte ich dann gern ein Foto von der Erdbeermarmeladen/Agavendicksaft-Sauerei :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klaaaar kenn ich das, du bist nicht die erste, die mich damit ansingt :D :D :D
      ja, ich merke schon und da kriege ich direkt ein schlechtes gewissen, da ich momentan mehr bewundere als zu kommentieren! :( ;)

      hehe, wenn ich meine dritte hand das nächste mal frei hab, werde ich auch von der sauerei ein foto machen :DDD

      Löschen
  2. Wow!
    Was für ein Eyecatcher - einfach eine geial und megasüß aussehende Idee!
    So wandelbar und verzierbar, auch toll als kleine sGeschenk oder Mitbringsel.
    Oh mann, ich möchte das unbeding tfür meine Gäste am Ostermontagsbrunch nachbacken, aber ich habe so wenig Zeit vorher.
    Ich hoffe ich bekomme das hin!
    Danke für dieses tolle, tolle Rezept. ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh, vielen vielen dank!
      an sich geht das hier aber echt schnell, in der ruhezeit kannst du ja das haus auf vordermann bringen und beim kneten und formen hilft dir doch sicher gern deine kleine hihi :D

      ganz liebe grüße ♥

      Löschen
  3. Wow, die sind einfach toll geworden, und ich finde du bist eine der besten Ei-Formerinnen *lol* bei mir müsste man das wohl wirklich dabei schreiben, das das ein Ei sein soll *g*
    Dein tolles Konfekt kommt auf meine ToDo Liste ;-)
    Danke fürs Teilen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Mmh was für eine gute und leckere Idee :) Viiieeeel besser als richtige Ostereier^^

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine süße Idee und mal eine ganz anderes Geschenk!

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen