25. Juli 2013

Vegan Wednesday #49

Wow, schon wieder eine Woche rum und diesmal schaffe ich es mal sogar fast pünktlich :-D
Der Mittwoch war essenstechnisch echt super, ich habe ganz viel Neues ausprobiert und dabei nicht vergessen, es fotografisch festzuhalten!

Heute habe ich übrigens festgestellt, dass ich kaufsüchtig bin - und zwar lebensmittelkaufsüchtig. Ich kann in kein Lebensmittelgeschäft (besonder schlimm: BIOLÄDEN) gehen, ohne auch wirklich nur das zu kaufen, was geplant war. Heute wollte ich im Reformhaus lediglich Reissirup mitnehmen, da ich diesen schon seit Längerem testen möchte, und raus ging ich zusätzlich mit großen Gläsern Erdnuss-, Mandel- und Cashewmus. Achja und als ich zu Hause ankam, war auch schon mein Paket mit dem 1kg Glas Kokosmus von Dr.Goerg da.
Der Wunschzettel auf Raw-Living.de für August ist ebenfalls bereits online fertiggestellt.. wobei das mehr oder weniger geplant war, da ich am 16.August Geburtstag habe und mir vornahm, in diesem Monat kein Geld zum Sparen wegzulegen, sondern mir davon eine große Runde Rohkostartikel zu gönnen.
Aber trotzdem, irgendwie habe ich wohl ein "Problem".. bin ich damit allein!? Ich hoffe nicht :-D

Genießt das tolle Wetter und übersteht es bitte alle ohne Kreislaufzusammenbrüche, am Wochenende wird's ja besonders "schlimm" ;-D


Achja, mein Blog hat nun auch Facebook: klick!



Was ist der Vegan Wednesday!? Klick hier für weitere Infos & meine bisherigen Vegan Wednesdays :-)









Vegan Wednesday #49 - 24.7.2013

Frühstück: Eine sogenannte "Smoothiebowl", oder: sehr sehr dicker, cremiger Smoothie zum Löffeln! Meiner war schön schokoladig und beinhaltete Banane, Erdbeeren, rohes Kakaopulver, Kakaonibs, Hanfproteinpulver und ein kleines bisschen Wasser. Darüber kamen Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren und weitere Kakaonibs. Nicht nur wahnsinnig lecker, sondern tatsächlich auch extrem sättigend!



Mittag: Da testete ich endlich mal "Rohkostsushi", auch wenn meine Noriblätter, die Sojasauce und das Tahin nicht in Rohkostqualität sind, war es doch fast roh .. und leckerrrr! Mein "Reis" bestand aus Möhrenraspeln mit Tahin und die Füllung aus Rucola und Zucchini. Ums Sushi herum gab es frisch gezogene Alfalfasprossen. Das Ganze schmeckte besonders durch das Tahin sehr sehr gut und den Reis vermisste ich überhaupt nicht!


Mittag Part 2: Der am Vormittag gebackene Proteinschokokuchen! Ich habe nach vielem Überlegen und Ausprobieren entschieden, mich in Zukunft auf Proteinshakes mit rohem Proteinpulver, also dem von Sunwarrior, zu beschränken. Da ich mir aber vor einigen Monaten einen großen Vorrat an Sojaisolat und Erbsenprotein zulegte, wird das natürlich noch verwertet. Zum Beispiel beim Backen, da wär mir das Sunwarrior auch zu schade :-D

Und so entstand aus einem spontanen Experiment dieser Kuchen, der pro Stück (siehe Foto) 16,5 Gramm Eiweiß hat.. whohoo! Schokolade und Eiweiß = Postworkout-Kuchen, wie toll!
Wenn Interesse am Rezept besteht, mache ich zu nächster Woche einen extra Blogpost fertig :-)

Mein Stück Kuchen ertränke ich übrigens in Sojajoghurt, Erdnussmus und einigen Him- und Heidelbeeren.


Abendessen: Auch hier experimentierte ich wieder herum, diesmal mit Glutenpulver. Von diesem habe ich mir ebenfalls vor einiger Zeit, u.a. wegen des hohen Eiweißgehaltes, einen riesigen Sack zugelegt. Da mir "pures" Seitan in Mengen jedoch nicht wirklich gut bekommt, mixte ich es gestern mit geriebener Süßkartoffel und Zucchini, etwas Sesam und Haferflocken. Gewürzt wurde mit wenig Salz und Currypulver. Das Rezept ist nicht wirklich ausgereift bzw. war es schwierig, die Frikadellen ohne ständiges Auseinandergefalle zu braten. Daher legte ich sie im Anschluss nochmal für eine halbe Stunde in den Backofen, damit auch die gummiartige Konsistenz verschwand. 
Geschmeckt haben sie trotzdem, ich aß sie mit einer großen Portion Rucola und gemischtem Salat.




Mensch, da war ich ja mal richtig schreibwütig heute :-D
Danke an jeden, der alles gelesen und bis zum Schluss durchgehalten hat.
Einen schönen Abend Euch allen!





Nicht vergessen, in 10 Tagen endet mein Blogevent "Sommer im Glas".. zu gewinnen gibt es auch eine Kleinigkeit, schaut doch mal vorbei :)) 

Kommentare:

  1. Wow, du hast ja toll gekocht. Besonders gefällt mir deine Rohkostsushi. Beste Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wäre so toll, wenn du das rezept dazu posten könntest!! Ohne Rezept schmeckt es bei mir nie.. danke, Liebes! :)

      Löschen
    2. zu dem rohkostsushi oder zu dem kuchen? :D
      (es ist schon spät, ich bin verwirrt hehe)

      liebe grüße <3

      Löschen
  2. Oh, jetzt bin ich wirklich erleichtert! Ich dachte, meine (Bio-)Lebensmittelkaufsucht wäre ein ganz neues, noch unerforschtes Phänomen, aber sie scheint weiter verbreitet zu sein, als ich dachte ;)
    Deine Mahlzeiten sehen mal wieder 1A und superlecker aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :DD juhuu, da bin ich aber erstmal erleichtert!! es gibt ja auch wirklich viel tolles zu entdecken und so lang der geldbeutel mitmacht... trotzdem denke ich manchmal, dass es etwas überhand nimmt haha :D

      vielen dank und einen tollen start ins wochenende wünsche ich dir <3

      Löschen
    2. Mein Vorratsschrank quillt über, und während ich mich ans Aufbrauchen mache, kaufe ich fleißig weiter tolle, (für mich) neue Produkte ein. Das macht irgendwie keinen Sinn :D Und ins Geld geht das manchmal leider auch sehr :(
      Trotzdem, Essen soll ja auch Spaß machen, und da gehört das Einkaufen doch irgendwie mit dazu ;)

      Danke, dir auch! <3

      Löschen
    3. das kommt mir sehr bekannt vor :D "wir brauchen jetzt erstmal alles auf" .."guck mal, was ich gekauft hab!!!" hihi :D
      jaa, und außerdem investiert man ja auch gleichzeitig in die gesundheit.. andere zahlen später und sitzen nur beim arzt rum ;)

      <3

      Löschen
  3. Du warst nicht nur schreibwütig, du hast dir da auch richtig leckere Sachen zusammengebastelt :-) Ich denke gerade an meinen Mittwoch mit Knäckebrot und Kantine .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, dankeschön!!
      ich hatte frei, wie letzte woche auch, da hab ich immer zeit, etwas mehr aufwand zu betreiben und dinge auszuprobieren :D

      liebe grüßee

      Löschen
    2. Da bin ich ja beruhigt. Ich dachte schon ich mache was falsch und muss jetzt mein Leben komplett neu organisieren ;)

      Löschen
  4. Hey Maria!!!!

    Das sieht so toll aus! Warte ja immer drauf was neues von dir zu lesen!!!
    Auch auf deinen Berich über die Detox-Kur habe ich gewartet. Ich denke ich probier das auch mal aus!
    Der Kuchen sieht toll aus. Das Rezept interessiert mich sehr. Aber auch das von deinem Frühstück.....
    Ich wollt dich auch mal fragen wie das bei dir mit dem Muskelaufbau ist. Ein wenig schreibst du ja schon immer aber ich bin z.b. keine Veganerin. Find die sachen aber super lecker und komm auch immer mehr von den tierischen Produkten weg. Auch weil sie mir mittlerweile nicht mehr so schmecken und ich mich einfach oft nicht so wohl fühle.
    Vielleicht luegt es an dem was man Jahrelang immer wieder gelesen hat (was du auch oben geschrieben hast über böse Kohlenhydrate und Eiweißreicher Ernährung). Aber ich hab das immer noch so im Kopf das man viel Eiweiß braucht um muskeln aufzubauen. Also ist wird ja immer gesagt gerade tierisches Eiweiß. Fällt es dir leicht mit dem Pflanzlichen Eiweiß Muskeln aufzubauen? Ich hab mir jetzt schon extra Lupinen-Pulver geholt damit ich den bedarf mit besseren sachen decke....

    Ganz liebe Grüße ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey!! vielen dank für deinen langen kommentar!
      wenn du möchtest, kannst du mir auch gern eine e-mail schreiben: the-vegan-way@firemail.de, da können wir ausführlicher schreiben (falls ich hier etwas vergesse, es ergänze und du evtl nicht mehr nachsiehst)!

      also ich esse seit der detoxkur sehr kohlenhydratreich und versuche einfach "clean" zu essen. also kein zucker, verarbeitete produkte, wenig salz, junk food usw. trotzdem gönne ich mir ab und an etwas schokolade etc.
      und ich muss sagen, dass ich optisch mehr erfolge sehe, als mit einer extrem eiweißreichen ernährung. mir reicht nun ein eiweißshake nach dem sport. zwischendurch mischte ich mir das zusätzlich echt überall rein, weil ich meine kohlenhydratzufuhr drosseln und dafür mehr eiweiß zu mir nehmen wollte.
      aber das ist nicht nur nervig, zudem war ich oft aufgebläht und konnte das zeug nicht mehr sehen.
      deshalb verbacke ich mein sojaisolat nun auch nach und nach und bestelle mir nächste woche das sunwarrior (rohkost reisprotein), das zwar um einiges teurer, aber viel hochwertiger und gut verdaulich ist!

      mit dem muskelaufbau an sich habe ich keine probleme, mit dem kraftaufbau ging es auch richtig schnell, trotz (oder vll wegen? hehe) veganer ernährung :-)
      vor vielen jahren war ich schonmal im fitnessstudio angemeldet, da aß ich noch "alles" und habe große schwierigkeiten gehabt, schöne muskeln aufzubauen und definierter auszusehen. ob es nun wirklich an der ernährung lag, das weiß ich nicht und will ich auch nicht behaupten :-)

      wenn du lust hast, dann mail mir einfach!

      hab einen schönen sonntag <3

      Löschen
  5. Ahhhh, das kenne ich nur zu gut!
    Ich gehe in den Biomarkt, um Sojade zu kaufen, und komme mit Armen voller Tofu, Olivencrackern und Hafercookies heraus!
    Beruhigend, dass es nicht nur mir so geht - wir sollten eine Selbsthilfegruppe gründen ;)

    Der Tag sieht wie immer wahnsinnig lecker aus - vielen Dank auch für den Facebook-Hinweis..

    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, ich glaube auch :D und am ende gehen wir alle zusammen die läden leerkaufen :D

      vielen dank und liebe grüße an dich zurück <3

      Löschen
  6. Ich kann mich kaum satt sehen an deinen Kreationen. Alles so abwechslungsreich, appetitlich und vielfältig. Dazu auch noch ausgewogen und gesund. Du bist mein absolutes Vorbild in Sachen Ernährung.

    Wenn ich den Rest meines Lebens nur noch die Gerichte eines Menschen essen dürfte, wären es vermutlich deine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "vielen, vielen, vielen, vielen,... dank!!" wäre wohl noch nicht genug, um zum ausdruck zu bringen, WIE sehr ich mich über deine worte freute!

      es kann sich wahrscheinlich niemand vorstellen, wie sehr mich das berührt hat :)) ich hatte jedenfalls den ganzen nachmittag ein breites grinsen im gesicht!

      ich freue mich so sehr, dass dir mein essen so gut gefällt und das spornt mich natürlich an, immer wieder neues auszuprobieren!

      also nochmal ganz herzlichen dank für diesen lieben kommentar und ganz viele grüße an dich ♥

      Löschen
  7. Oh, die Fotos sehen ja absolut umwerfend köstlich aus!
    ch bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und du scheinst wirklich eine grandiose Köchin und noch dazu verdammt symphatisch zu sein, ich schaue bestimmt mal wieder vorbei. :)
    Und diese Smoothie-Bowl MUSS ich wirklich testen, ich bin ganz verliebt, das ist genau mein Ding.
    Liebe Grüße, Sophie
    http://livingforsophistication.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh, vielen lieben dank für deinen kommentar!! ich fühle mich sehr geehrt hihi :D
      ja, smoothiebowls sind echt zum hinknien.. und sind so schnell gemacht!

      ganz liebe grüße zurück <3

      Löschen