25. Mai 2013

Vegan Wednesday #40

In dieser Woche hat uns das schöne warme Wetter ja etwas im Stich gelassen, daher hoffe ich, dass ihr trotzdem alle schöne Tage hattet und nun Euer Wochenende genießt :-)
Ich muss heute noch arbeiten und morgen geht es dann endlich ins Viasko zum Brunchen! Ich war ewig nicht mehr brunchen und dort haben wir schon Wochen vorher reserviert.
Nun aber erstmal zu meinem Mittwochsessen :-D


Was ist der Vegan Wednesday!? Klick hier für weitere Infos & meine bisherigen Vegan Wednesdays :-)







Vegan Wednesday #40 - 22.5.2013


Zum Frühstück gab es Apfel-Zimt-Haferbrei mit Schoko-Protein-Mousse (aus Sojamilch, etwas Agavendicksaft, Kakaopulver und Proteinpulver), Erdnussmus, Hanfsamen, Kakaonibs & Gojibeeren.


Zum Mittag aß ich Nudeln mit Sojahackbolognese (die Tomatensauce hat sich irgendwie unter die Nudeln verflüchtigt :-D) und Brokkoli.


Für die Arbeit bereitete ich mir diese Lunch (oder besser Dinner-)Box vor: Grünkohl, Bratlinge aus Sojagranulat und Bohnen und eine Tahin-"Käse"-Sauce. Dazu wieder ein Schokoproteinpudding mit Kokosraspeln, gepufftem Amaranth und Tierfkühlhimbeeren. Außerdem eine kleine Portion Nüsse für den Hunger zwischendurch :-D


♥ Eure Maria

Kommentare:

  1. Sieht super aus - ich glaube deine Schoko-Mousse werd ich demnächst auch mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    Taro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank und unbedingt, ganz einfach alles zusammenrühren und fertig ist die schokobombe :D :D

      Löschen
  2. Hey Maria! :-)

    Wollt dir hier nur mal eben sagen das ich deinen Blog echt sehr gerne lese.
    Find deine Rezepte und Ideen echt immer toll! ;-)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey kerstin! vielen vielen dank für deinen lieben kommentar, ich freue mich total, dass es dir hier so gefällt und hoffe, dass das auch so bleibt :D

      alles liebe!

      Löschen
    2. Hey Maria! :-)

      Hab jetzt gerade erst deine ganzen Bilder auf Istaram gesehen!
      Das sieht echt alles super aus. Am liebsten würde ich das auch alles ausprobieren!!!
      Wie kommst du immer auf deine Ideen? Machts du das eher spontan oder suchst du dir Rezepte? Würd mich echt interessieren. Weil mir fällt es irgendwie echt schwer neue sachen umzusetzten.
      Lg Kerstin ;-)

      Löschen
    3. :D dankeschön!! ach, ich hab ja auch ganz viele bei instagram oder hier bei blogger/wordpress abbonniert, da lasse ich mich inspirieren und werfe dann was in der küche zusammen, weil ich meistens nicht alles da habe, um 1:1 nachzukochen!
      und anfangs habe ich noch sehr viel nachgekocht, aber irgendwann fing ich an, alles eher nach gefühl zu machen (und für kuchen/muffins habe ich mittlerweile ein basisrezept, das ich dann nur noch ergänze). je mehr du machst, desto schneller geht das bei dir dann auch :))
      es gibt aber auch tage, da hab ich gar keine idee oder keine lust und mache mir ganz einfach eine gemüsepfanne oder bohnen mit zwiebeln und fertig :D

      liebe grüße zurück!

      Löschen
  3. Hallo Maria!

    wow, was für ein power Frühstück, das sieht ja mal hammergenial aus!!! ;-)
    Deine "Tahin-Käse-soße" interessiert mich, verrätst du mir das Rezept?

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, vielen Dank, ich hatte Spätschicht und daher etwas Zeit für aufwendigere Kreationen :D :D

      Also für die Tahinsauce rühre ich immer etwa 1EL Tahin mit 3-5EL warmem Wasser, 1EL Hefeflocken/Bierhefe, etwas Zitronensaft oder Essig, Salz und Pfeffer zusammen, bis nichts mehr flockt und die Sauce relativ cremig ist. Wenn es zu flüssig ist, gebe etwas Tahin oder Hefeflocken dazu, wenn es dir zu dick wird, etwas Wasser.
      Beim Abkühlen wird das Ganze relativ fest und teilweise "gummiartig", wenn du die Sauce für später aufbewahren willst, solltest du sie evtl etwas flüssiger machen oder während des Abkühlens immer mal kontrollieren und evtl Wasser dazugeben :D

      Löschen
  4. Sieht alles sehr toll und appetitlich aus, vor allem das Frühstück kann als Kunstwerk gewertet werden *g

    liebe vegane Grüße, schönen sonntag, miss viwi

    AntwortenLöschen
  5. Ich wollte dir nur eben mitteilen, dass ich deinen Blog liebe, dich bei Instagram stalke und du zu meinen allerliebsten (veganen) Foodbloggern gehörst ;) Mal ehrlich: dein Blog + Instagram sind der beste Beweis dafür, dass die vegane Küche gesund, lecker und abwechslungsreich ist und inspirieren mich immer und immer wieder. Weiter so! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wowwww, vielen vielen lieben Dank für diesen tollen Kommentar!! Das motiviert mich sehr, mich weiterhin reinzuhängen und vieles auszuprobieren und zu teilen! :D Und ganz lieben Dank fürs Stalken, ich hoffe, du wirst auch weiterhin viel Spaß dabei hier und bei Instagram mit meinen Fotos/Ideen/Rezepten haben :D :D

      Hab einen schönen Restsonntag! ♥

      Löschen
  6. Sieht alles sehr lecker aus.
    Wie ist die Tahin-Käse-Soße gemacht? (Bin immer auf der Suche nach leckeren Soßen zu Bratlingen.)
    Viele Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissi!
      Hab es gerade für die Jessi schonmal eingetippt, daher kopiere ich es dir fix hierher: Also für die Tahinsauce rühre ich immer etwa 1EL Tahin mit 3-5EL warmem Wasser, 1EL Hefeflocken/Bierhefe, etwas Zitronensaft oder Essig, Salz und Pfeffer zusammen, bis nichts mehr flockt und die Sauce relativ cremig ist. Wenn es zu flüssig ist, gebe etwas Tahin oder Hefeflocken dazu, wenn es dir zu dick wird, etwas Wasser.
      Beim Abkühlen wird das Ganze relativ fest und teilweise "gummiartig", wenn du die Sauce für später aufbewahren willst, solltest du sie evtl etwas flüssiger machen oder während des Abkühlens immer mal kontrollieren und evtl Wasser dazugeben :D

      Ich hoffe, dir schmeckt es!!
      Liebe Grüßee

      Löschen
  7. Dein Blog ist echt super <3
    Ich wollte fragen wie du deinen Apfel-Zimt-Haferbrei ganz genau machst, der hört sich nämlich sehr lecker an. Ich liebe Äpfel,Zimt und Haferflocken sehr <:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey, vielen dank!
      also den haferbrei mache ich eigentlich immer so, dass ich etwa 40gr haferflocken mit 250ml wasser/sojamilch und den apfelstückchen aufkoche, bis diese etwas weich sind und das ganze eine breiige konsistenz annimmt. zum schluss süße ich mit agavendicksaft und füge zimt hinzu. so kann ich das ganze abschmecken, manch einer mag es süßer oder "zimtiger", daher hab ich da auch keine genauen angaben :)
      probier es einfach mal aus!

      alles liebe :D

      Löschen
  8. Liebe Maria,

    was ist das denn für ein proteinpulver, das Du verwendest?

    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für die schokocreme benutze ich geschmacksneutrales sojaisolat :))

      liebe grüße!

      Löschen