17. Februar 2013

Bananen-Hafercookies

Momentan mache ich sehr sehr viel mit Haferflocken, ob Zimt-Haferbrei zum Frühstück, Haferflockenbrötchen ooooder diese Kekse! 
Haferflocken liefern viel Energie, wirken toll gegen Heißhungerattacken, enthalten wichtige Ballaststoffe, helfen bei Magen- und Darmproblemen,...... viele Gründe, die für einen häufigen Einsatz von Haferflocken in der Küche sprechen :-D


Ihr braucht (für 3-4 große Cookies/5-6 kleine):
- 80gr zarte Haferflocken
- 15ml Sonnenblumenöl
- 20ml Pflanzenmilch
- 1 Banane, mit einer Gabel zu einem "Brei" zerdrückt (etwa 100gr Fruchtfleisch)
- 1TL Zimt
- 1-2EL Agavendicksaft
- 30gr Cranberries
- optional: jeweils 1EL Weizenkleie und Leinsamen (geschrotet); Nüsse



So geht's:
Alle Zutaten zu einem Teig verrühren oder, wer es "feiner" mag, auch pürieren. Zum Schluss die Cranberries unterheben. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen und in der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen. 
Dann gebt ihr aus jeweils 1-2EL Teig kleine "Häufchen" auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst zwischen den einzelnen Keksen 3cm Abstand, falls sie noch etwas in die Breite gehen sollten ;-)
Anschließend backt ihr das Ganze 10-15 Minuten lang, bis die Kekse eine goldbraune Farbe angenommen haben. Nun nehmt ihr das Blech aus dem Ofen und lasst die Kekse darauf abkühlen.. und fertig seid ihr!

Kommentare:

  1. tolles Rezept, ich hab heute Laddu gemacht mit Hafermark...http://veggietoria.wordpress.com/2013/02/17/mvwtl-fasten-und-fasten-brechen-fnfter-tag/

    schönen Sonntagabend,
    miss viwi

    AntwortenLöschen
  2. Yay, ich habe so ein ähnliches Rezept und die Dinger sind hammer ! Habe immer die gemischten Bio Müslis gekauft wenn ich auf Vorrat gebacken habe, und die dann zum Frühstück gerne mitgenommen wenn ich morgens zeitlich knapp dran war - oder eben mit Milch oder Joghurt, da gibt's ja auch zig veganische Alternativen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, man kann die richtig toll abwandeln, mit schokosojamilch, mit nüssen, mit zarten und groben haferflocken, mit müsli, rosinen,..... :D

      Löschen
  3. Verdammt, jetzt hab ich Hunger! Danke, Maria :D Sehen verdammt lecker aus und passen auch top in meine Dauer-"Ich-liebe-Haferflocken"-Phase :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, gern geschehen ;DDD
      in der phase befinde ich mich auch gerade und ich wünsche mir, dass sie nie endet haha :D

      Löschen
    2. Arg, ich kann dir leider keine Privatnachricht schicken, aber wir könnten uns ja auch gemeinsam an ein paar coole Fitness-Rezepte setzten und da ein wenig kollaborieren :) Was hälstn davon?

      Löschen
    3. das ist ne tolle idee :D ich such dich mal bei facebook und schreib dir da ;D

      Löschen
  4. Mmm sieht das gut aus und du hast recht es sattigt und hilft gegen heisshunger ich habe da eine andere variante ohne ol usw man nimmt 2 bananen und halbes packchen haferflocken dazu kokosraspeln und cranbeeries vermischtund formt es zu keksen auf dem blech gibt dazu 2-3 ganze Mandeln sind sehr gesund ihr solltet die auch ofter roh essen da eine studie bewiesen hat das sie beim abnehmen helfen fur 5 Minuten bei 150 grad in den Ofen fertig :-) probiert es mal aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, im grunde funktionieren die kekse auch nur mit bananen und haferflocken :D
      danke für deinen kommentar und deine tipps :)

      Löschen