9. April 2015

VegaVital Produkttest: Moringapulver + Rezepte (Müsli & Hirsegericht)

Mit Moringa liebäugelte ich schon seit geraumer Zeit, da es mittlerweile sogar schon als "DAS" neue Superfood gehyped wird. Da wurde ich neugierig und dank Veganic durfte ich es testen!




Inhaltsstoffe
100 % Pulver aus Blättern des Moringa Oleifera in Bio-Qualität aus Sri Lanka.

Verzehrempfehlung
Täglich 2TL (8g) in einem Glas Wasser auflösen und trinken.


Was ist Moringa & was macht es so wertvoll?
Die in Europa auch als "Meerrettichbaum" bekannte Moringapflanze trägt in der ayurvedischen Heilkunst auch den Namen "Baum des Lebens", da sie seit mehr als 5000 Jahren eingesetzt und ihr nachgesagt wird, mehrere hundert Krankheiten heilen zu können.
Der "Wunderbaum" gedeiht am liebsten in tropischen und subtropischen Gebieten, wächst bis zu 30cm im Monat und weist einen extrem hohen Gehalt an Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen sowie einen sehr hohen ORAC-Wert ("Oxygen Radical Absorbance Capacity", übersetzt: Moringa wirkt stark antioxidativ) auf. Moringa gilt bisher als das mit Abstand nährstoffreichste Gewächs überhaupt.

Im Moringapulver (gewonnen aus den Blättern der Pflanze) sind alle 8 essentiellen Aminosäuren enthalten sowie sehr hohe Mengen der Vitamine A , E, B1, B2, Folsäure, dem Mineral Kalzium und dem grünen Blattfarbstoff Chlorophyll. 
Der bereits erwähnte hohe ORAC-Wert macht es zu einem starken Antioxidans, das unseren Körper vor freien Radikalen und somit unsere Zellen vor Schäden und Entartungen (Krebs) schützt. Schon kleine Mengen als Ergänzung im Speiseplan tragen dazu bei, sich mit wertvollen Nährstoffen und Antioxidantien zu versorgen.
detaillierte Nährstoffübersicht des Moringa Oleifera - Pulvers

Wie wirkt Moringa?
Neben der oben bereits genannten stark antioxidativen Wirkung, die uns vor Zellschäden durch freie Radikale schützt, wird Moringa auch eine positive Auswirkung auf Ausdauer (am Arbeitsplatz), Konzentration, Energie und sportliche Leistung zugeschrieben.




Geruch & Geschmack
Ähnelt, meiner Meinung nach, Heu, Dung,... "Bauernhof". Und genau so schmeckt es in Wasser aufgelöst leider auch, weshalb ich mein erstes Glas nur bis zur Hälfte schaffte auszutrinken und mir danach andere Varianten aussuchte, um Moringa zu mir zu nehmen!


Körperliche Veränderungen?
Wenn ich morgens mit einem Müsli starte, in das ich mir etwas Moringa rühre, fühle ich mich wach, konzentriert und einfach "zentrierter", mehr bei mir.
Ob es nun tatsächlich nur an dem Moringa liegt, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber für mich habe ich es als tolles Superfood und Ergänzung für Shakes, Smoothies und andere Gerichte entdeckt und werde es defintiv weiter verwenden!
 





R e z e p t e . . .  
Da das mit dem in Wasser auflösen und trinken nicht so gut klappte und ich davon ausgehe, dass nicht nur ich mich damit schwer tue, Moringa pur "einzunehmen", habe ich mal ein paar einfache Rezepte zusammengetragen, um zu zeigen, wie man seine Ernährung ganz einfach mit Moringa bereichern kann.


Moringamüsli
- 30gr Buchweizen
- 1EL Kokosraspeln
- 1EL Walnüsse
- 125gr Sojajoghurt
- 2-3EL Ahornsirup
- 1-2TL Moringapulver
- 100ml Wasser 
- Obst nach Wahl 



So geht's:
Die trockenen Zutaten mit dem Wasser vermengen und entweder über Nacht oder etwa 30 Minuten einweichen, um zum einen den Buchweizen weich zu bekommen und zum anderen das ganze Müsli durch das Quellen bekömmlicher zu machen.
Nun den Sojajoghurt und Ahornsirup unterrühren und Obst dazugeben. Ich habe mir Tiefkühlbeeren warm gemacht und ins Müsli gerührt :-)





Moringahirse (herzhaft)
 

- 150gr Hirse (trocken)
- 1/2 Gurke
- 2-3 Strauchtomaten
- 50gr schwarze Oliven
- knackigen Salat nach Wahl
- 4-8gr Moringa
- Saft einer halben Zitrone oder 1EL Apfelessig
- Gewürze: Petersilie (am Besten frisch, ich hatte nur die TK-Variante) , Pfeffer




So geht's:
Hirse nach Anleitung kochen, etwas abkühlen lassen und mit dem Rest zusammenwerfen. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.




Informationsquellen: 

Kommentare:

  1. hey :) ich möchte dir ans herz legen, es mal mit einem himbeersmoothie zu probieren! 1 gehäuften tl moringa, 2 el himbeeren (gefroren geht notfalls auch), aornsirup oder agavendicksaft nach belieben, etwas gemahlene vanille und gutes, stilles wasser. ca 200 ml oder bis zur gewünschten konsistenz :)
    himbeeren nehmen mmn dem moringa die schärfe. die farbe erinnert allerdings eher an eine moorpackung :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Vielen Dank für den Tipp :D Smoothies sind wohl immer noch die beste Variante, Moringa und andere grüne Pülverchen zu sich zu nehmen :P

      Liebe Grüße

      Löschen